Tourbillon Magazin

TOURBILLON - Der Wirbelwind der Uhrenbranche

TOURBILLON – das Original Schweizer Uhrenmagazin, «Swiss Made», greift als erste und einzige Schweizer Publikumszeitschrift das verstärkt erkennbare Interesse für Schweizer Luxusarmbanduhren auf, das vorallem den mechanischen Uhren im obersten Preissegment gilt:

den Tourbillon’s, der Königsdisziplin der Schweizer Uhrmacherei, den Neuerscheinungen als auch bewährten Klassiker der letzten Jahre. Sowie Uhren mit Komplikationen. Hierzu zählen etwa Uhren mit Datums- und/oder Wochentagsanzeige, Gangreserveanzeige oder zweiter Zeitzone. Zu den anspruchsvolleren, großen Komplikationen gehören unter anderem Weltzeituhren, Chronographen, Wecker, Uhren mit Schlagwerk, Ewige Kalender und Minuten-Repetition.

Damit begann das TOURBILLON Abenteuer: Der TOURBILLON Ausgabe Nr. 1, Frühling 2005

Das vierteljährlich seit 2005 zwischenzeitlich in zwei Sprachen – Deutsch und Englisch – regelmässig erscheinende Magazin zelebriert das Thema UHR – nicht wie alle Mitwettbewerber isoliert – sondern «Die Armbanduhr ist wie im Leben komplementärer Teil des Lifestyles», so der Gründer und heutige Markenbotschafter Karl Heinz Nuber. «Die Armbanduhr ist ein unverwechselbares Statement der Frau und des Mannes» , so Nuber. Er war der erste Journalist, der das “Uhren” Thema vor über 45 Jahren einer breiten Öffentlichkeit aus reiner Passion und echter Leidenschaft und nicht wie die heutigen sogenannten “Journalisten” als reine Auftragsschreiber der Uhrenmarken zugänglich gemacht hat.

Das TOURBILLON Magazin ist ein in allen Punkten spezielles Print-Medium. Handlich im Format, aussergewöhnlich im qualitativen Anspruch, unverwechselbar im redaktionellen Ansatz, konsequent unabhängig im Journalismus, kreativ im Magazin-Layout, adäquat in der Leserschaft, einzigartig in der Distribution, kosteneffizient im Preis. Immer unserem Anspruch entsprechend, “nur das Beste soll für unsere Leser und Inserenten gut genug sein”.

Das TOURBILLON Magazin hat sich zwischenzeitlich etabliert und ist selber zu einer wertvollen internationalen Luxusmarke geworden.

Unterstützt wird das TOURBILLON MAGAZIN vom TOURBILLON BLOG, indem tagesaktuelle Themen und Insider Informationen veröffentlicht werden sowie von TOURBILLON TV mit ausgestrahlten Schwerpunkt-Themen, anfänglich über den Youtube Chanel, später dann über Broadcasting mit einem monatlichen Format.

Eigentlich war Michel Jordi für das Cover der TOURBILLON Ausgabe Nr. 1 vorgesehen

Zum Cover gibt es eine Geschichte: Eigentlich war Michel Jordi für das Cover der TOURBILLON Ausgabe geplant. Bei einer Präsention des TOURBILLON Magazin im Richemont Konzern sah man den Michel Jordi auf dem Cover der Ausgabe Nr. 1. Der verantwortliche Medieneinkäufer machte mir sofort ein unschlagbares Angebot. “Claude-Daniel Proellochs passe besser auf das Cover”, suggerierte er mir glaubwürdig. Man bezahle mir das Doppelte, wenn ich Proellochs covere. Meine Frage darauf “Und wenn nicht”? “Dann sind Sie aus der Richemont Gruppe draussen”, antwortete er mir.  So tickte schon damals die Uhrenindustrie.

Nach oben